Aufzählung von anfallenden Arbeiten zum Instandhaltungsservice:

  • Wartung / Instandhaltung der gebäudetechnischen Anlagen
  • Durchführung von Objektbegehungen und regelmäßige Kontrollen vor Ort
  • Wartungsrundgänge, insbesondere Heizung, Sanitär und Beleuchtungen
  • Türen und Fensterkontrolle, Türbeschläge, Schließzylinder, Briefkästen
  • Wasserschäden frühzeitig erkennen oder gar vermeiden
  • Sturmschäden und Folgeschäden beseitigen oder die Arbeiten am Objekt überwachen
  • Allgemeine Beseitigung von Folgeschäden aus der vorherigen Schadenslage
  • handwerklichen Tätigkeiten rund um Garten und Hausen (verschiedene handwerkliche Servicearbeiten)

Das Aufgaben Spectrum ist vielfältig, das gilt sowohl für private Häuser als auch für Wohnanlagen oder gewerblich Objekte.
Hochspezialisierte Fachkräfte wie Haustechniker mit einer handwerlichen Ausbildung z.B. Elektriker, Gas und Wasserinstallateur, Heizungs und Lüftungsbauer oder Schlosser, -die Bandbreite für diverse mögliche Handwerksberufe ist sehr groß- sind hierbei die erste Wahl um ein umfangreiches Dienstleistungsprogramm Fach und Sachgerecht zu leisten.

Regelmäßige Wartung und Pflege schafft Sicherheit und vermeidet Schäden an den Objekten und spart so wiederum viel Geld und vermeidet oft unnötigen Folgekosten. Außerdem wird der Gesamtwert bei einem sauber gepflegten Objekt nicht nur erhalten onder auch durchaus gesteigert. Bei den Kommunen gibt es genügend negative Beispiele, wie in den letzten Jahren viele Objekte durch Gleichgültigkeit, nichts Wissen und einer nahezu unglaublichen Dummheit zu Tode gespart wurden. Nichts wurde zum Werterhalt dieser Objekte beigetragen, so dass im Lande z.B. jede Menge Frei uund Hallenbäder geschlossen werden müssen, die den Steuerzahlenden Bürgen plötzlich nicht mehr zur Verfügung stehen, weil plötzlich das dafür Geld nicht mehr da ist ….wohin ist das Geld wohl geflossen? In der Industrie würde wohl der verantwortliche Manager seinen Job verlieren, was aber geschieht mit den Verantwortlichen in der Politik?